FAQ – Wie läuft ein Fototermin ab und wie lange dauert er?

Nachdem die Formalitäten geklärt sind, vereinbaren wir einen Termin, um die Aufnahmen bei Ihnen zu machen. Konkret heisst dies, dass unser Fotograf zum gewünschten Termin zu Ihrem Objekt kommt, um dort die 360° Aufnahmen durchzuführen. Ihre Mithilfe besteht in der Regel darin, die Räume so gut vorzubereiten, dass wir das bestmögliche aus dem Aufnahmetermin herausholen können. Das Ziel des virtuellen Rundgangs besteht schliesslich darin, Ihr Geschäft möglichst vollständig virtuell begehbar zu machen und dabei sollten die Räumlichkeiten in den Zustand versetzt werden, in dem sie vom virtuellen Besucher vorgefunden werden sollen. Aber keine Sorge, wir beraten Sie dazu im Vorfeld natürlich ausführlich.

Der erforderliche Zeitaufwand für die Durchführung der 360° Aufnahmen hängt von der Objektgröße und Ausstattung ab. Leere Räume lassen sich natürlich mit weniger Aufnahmen erfassen als zum Beispiel ein Ladengeschäft mit vielen Gängen. Bei kleinen Rundgängen bis ca. 150m2 dauern die Aufnahmen ca. 20 bis 30 Minuten aus. Die Aufnahmen für grössere Rundgänge von 300 bis 600m2 dauern ca. 1 bis 1 ½ Stunden.


Mit einer hochauflösenden Kamera und einem Fisheye Objektiv werden in jede Himmelsrichtung 5 verschieden belichtete Fotos aufgenommen. Später werden die 5 Belichtungen zu einem HDR Bild zusammengefügt. Aus den nunmehr 4 Bildern wird das fertige Panorama «genäht». Die Rohdaten eines Panoramabildes umfassen zwischen 350 und 500 MB. Das fertige Panorama wird auf die – für Google Maps – optimale Grösse von 7’000 Pixel x 14’000 Pixel, also 98 Millionen Pixel bzw. 98 Mega Pixel geschnitten und praktisch verlustfrei komprimiert.

Weitere FAQs